Suche
  • xanthara

Fünf gewinnt

Meine fünf Tipps für ein glückliches und ausgeglichenes Leben




Mein oberstes Ziel im Leben ist Glücklichsein.

Das stelle ich über alles.

Ich gehe den Weg meines Herzens und was mich nicht nährt und mich nicht glücklich macht,

das tue ich nicht.

Wenn du ein mal diesen Weg eingeschlagen hast, kannst du nicht mehr anders.

In meiner beratenden Tätigkeit als Coach und Spirituelle Lehrerin begleite ich Menschen auf ihrem eigenen Herzensweg.

Hier habe ich meine fünf Tipps für ein glückliches und ausgeglichenes Leben zusammengestellt.


Verbindung

Verbindungen sind das, was das Leben zusammen hält. Die Verbindungen zu anderen Menschen, Tieren und der Natur ist das, was das Leben lebenswert macht.

Ganz besonders wichtig ist hierbei die Verbindung zu dir selbst. Nur, wenn du gelernt hast, auf deine eigene innere Stimme zu hören, weißt du was dir gut tut, was dich nährt und dir Freude bereitet. Folgst du dieser inneren Stimme und bleibst immer in der Verbindung zu dir selbst, wirst du dein Glück mit Leichtigkeit finden. Dabei ist es immens wichtig, dass du im Jetzt lebst und dich immer wieder auf den jeweiligen Moment besinnst.

Mit deinen Gedanken in der Vergangenheit zu hängen bringt Kummer.

Zu viele Gedanken an die Zukunft zu verschwenden bringt Angst.

Eine der wichtigsten Techniken hierbei ist es, still zu werden und deiner inneren Stimme zuzuhören: Meditation. Je mehr du deine Verbindung zu dir selbst stärkst, desto mehr nimmst du deine eigene Göttlichkeit wahr. Du erkennst den Göttlichen Funken, der in jedem von uns brennt.

Dabei stärkst du auch deine Verbindung zu Gott. Diese Verbindung ist unerlässlich, um die allumfassende unviverselle Liebe zu spüren. Die Liebe die uns trägt. Du wirst merken, dass du niemals tiefer fallen kannst, als in Gottes Hand. Dies wiederum bestärkt dein Vertrauen.


Vertrauen

Um im Leben glücklich zu sein brauchst du tiefes Vertrauen.

Vertrauen ins Leben, in Gott und in dich selbst.

Du weißt, es ist immer für dich gesorgt.

Durch dieses unerschütterliche Vertrauen weichst du nicht von deinem Weg ab, auch wenn er zwischendurch ein mal etwas steinig wird.

Dies erfordert radikale Ehrlichkeit.

Ehrlichkeit zu dir selbst und zu anderen.

Dies führt dazu, dass sich Stück für Stück all deine Illusionsebenen auflösen.

Du kannst dir nichts vormachen, denn du bist bereit die Verantwortung für dein Denken und Handeln zu übernehmen.


Verantwortung

Es ist unumgänglich, dass du Verantwortung für dich und dein Leben übernimmst.

Nur wenn du die Führung in deinem Leben übernimmst, kannst du sicher sein, dass du auf deinem Weg ins Glücklichsein bist.

Es gibt nur einen einzigen Weg in dein Glücklichsein, nämlich deinen eigenen.

Wenn du es anderen Menschen oder Umständen die Führung in deinem Leben überlässt und das Leben anderer lebst, wirst du niemals glücklich sein können.

Wenn du Idealen der Gesellschaft nachjagst, weil du denkst, dass dich das glücklich macht, wirst du nur eine kurzzeitige Befriedigung spüren.

Aber nicht wahrhaftiges Glücklichsein.

Genau so wenig wird das klappen, wenn du das Leben deiner Eltern lebst, weil sie dir immer gesagt habe, was du brauchst um glücklich zu sein. Sicher meinen sie es vermutlich nur gut mit dir, aber wie sagt das Sprichwort so schön: "das Gegenteil von gut ist gut gemeint."

Jeder muss selbst herausfinden, was ihn in seinem Leben glücklich macht. Und niemand sollte je über einen anderen Urteilen, weil diese Wege so unterscheidlich sind, wie wir Menschen selbst.

Dass Schöne ist, dass wir unsere Handlungen und Gedanken jederzeit anpassen können.

Wenn du spürst, dass du in diese Falle getappt bist, kannst du dein Verhalten leicht verändern.


Veränderung

Veränderung ist das Salz in der Suppe des Lebens. Zum einen kannst du jederzeit Anpassungen vornehmen, wenn du merkst, dass du ein Stückchen von deinem Weg abgekommen bist.

Zum anderen dienen uns Veränderungen und Abwechslung als große Bereicherung.

Variation bringt Entwicklung.

Entwicklung bringt Weite.

Weite bringt Freiheit.

Freiheit bringt Genuss.

Genuss bringt Glücklichsein.

Deshalb bist du hier auf deise Erde gekommen. Du möchtest dich weiter entwickeln.

Du möchtest lernen.

Du möchtest eine Bereicherung für dich, für andere und für die Welt sein.

Lass deine Freude deinen Kompass auf dem Weg zu dir selbst sein.

Deine Freude weist dir den Weg zu deinem Glücklichsein.

Je mehr du dich darin übst, desto sicherer wirst du darin.

Und desto sicherer und verbindlicher wirst du dir selbst gegenüber.


Verbindlichkeit

Verbindlichkeit bringt Verlässlichkeit und schafft Sicherheit.

Im englischen gibt es das Sprichwort "walk your talk".

Das bedeutet so viel wie "halte, was du versprichst".

Und das meine ich hier zuerst und vorallem in Bezug auf dich selbst.

Wenn du dir selbst ein Versprechen gegeben hast, dass du den Weg deines Herzens gehen wirst, dann setze das auch um.

Wenn deine Seele sich auf dich verlassen kann, wirst du merken, wie du mehr und mehr zu dir selbst wirst. Dein wahres Selbst möchte gelebt werden.

Deine Essenz möchte sich Ausdruck verleihen.

Das ist Authetizität.

Diese Authetizität und die Verbindlichkeit ist natürlich auch sehr hilfreich in deiner Verbindung zu anderen Menschen. Du wirst merke, wie du somit immer genau die die richtigen Menschen anziehen wirst.

Es treten die Menschen in dein Leben, die auch den Weg des Herzens gehen und ihr werdet euch gegenseitig nähren und unterstützen. Gemeinsam den eigenen Weg zu gehen ist das schönste was es gibt. Zusammen in Freiheit. Gemeinsam jeder für sich.

Stabilität in deinen Verbindungen zu haben macht dich glücklich und nährt dich.